Wir sind eine Untergruppe der Freiwilligen Feuerwehren Nordendorf und Ehingen im Landkreis Augsburg. Durch die Lage unserer Gemeinden kommt es vor, dass der nächste Rettungswagen gerade in einem anderen Einsatz gebunden ist und somit ein weiter entferntes Fahrzeug länger braucht, um in unsere Gemeinden zu gelangen.
Bei lebensbedrohlichen Lagen rücken wir aus um die Zeit bis zum Eintreffen des Rettungsdienstes zu überbrücken und lebensrettende Maßnahmen einzuleiten.
 
Die First Responder sind eine freiwillige Gruppierung innerhalb der Feuerwehren und erhalten deshalb keinerlei Förderung zum Aufbau der Einheit. Um im Notfall helfen zu können benötigen sie ein kleines Einsatzfahrzeug und medizinische Ausrüstung.

 

Bitte unterstützen Sie uns mit einer Spende, welche direkt in den Erwerb von Ausrüstung fliest. Nur so können wir starten und helfen!
 
 
Als Überweisung:

Kontoinhaber: Freiwillige Feuerwehr Nordendorf e.V.

IBAN: DE03 7205 0101 0031 0624 41

Verwendungszweck: Spende Ersthelfer Nordendorf Ehingen

 

oder

Mit einem Klick aufs Bild via PayPal
 

Generalversammlung 2021

 

Am 26.06.2021 wurde mit der Generalversammlung der Feuerwehr Ehingen eine vollständig neue Feuerwehrführung gewählt. Mehr dazu unter: Über uns

Tag der offenen Tür 2019

Dieses Jahr führte die Feuerwehr Ehingen wieder ihren alljährlichen Tag der offenen Tür für alle interessierten Bürgerinnen und Bürger durch. Später am Tag demonstrierte unsere in den letzten Monaten stark gewachsene Jugendfeuerwehr einen Löschaufbau für einen Kleinbrand. Angeführt wurde diese Übung von Thomas Deininger. Für das leibliche Wohl wurde mit Kaffee und Kuchen gesorgt.

Kameradschaftsabend mit Ehrungen 2018

Generalversammlung und Neuwahlen 2018

Inspektionsübung 2017

Am 05.04.2017 war es wieder soweit! Die Feuerwehr Ehingen wurde wieder, wie es das Bayerische Feuerwehrgesetz vorsieht, von der Inspektion des Landkreises Augsburg inspiziert und auf ihr Können getestet. Gegen 19:00 trafen KBM Bernd Schreiter (stellv. für KBM Lipp) und der Kreisbrandrat Alfred Zinsmeister  am Feuerwehrgerätehaus ein und begaben sich nach kurzer Vorstellung mit unserem Kommandanten zur Besichtigung ins Feuerwehrhaus. Etwas später hieß es dann für die angetretenen 24 Mann der Feuerwehr Ehingen: "Einsatzübung, Gebäudebrand - 1 Person vermisst, Technische Hilfeleistung - 1 Person eingeklemmt". Mit Blaulicht und Martinshorn begaben sich die Kameraden in unserem LF8 zum Einsatzort, einer im Bau befindlichen Lagerhalle in der Ortsmitte, und nahmen nach Lageschilderung durch den Gruppenführer Maßnahmen zur Rettung vor. Dazu zählten das Legen einer langen Schlauchstrecke mit Wasserentnahme aus Gewässer, den Einsatz von Hebekissen für die Rettung der eingeklemmten Person, Absichern der Zufahrtswege rund um den Einsatzort, Belüften des Gebäudes mittels Hochdrucklüfter, sowie den Einsatz eines Atemschutztrupps für den Innenangriff und Durchsuchung des verrauchten Gebäudes. Nach einer guten halben Stunde wurden die Aufgaben erfolgreich abgearbeitet und es hieß „Übungsende“. Nachdem die Gerätschaften abgebaut waren und die Gruppe wieder am Feuerwehrhaus ankam, wurde uns von Kreisbrandrat Alfred Zinsmeister, KBM Bernd Schreiter und unserem Kommandanten Andreas Obleser zu einer erfolgreichen Übung gratuliert. Anschließend kamen wir im Gemeinschaftsraum im Feuerwehrhaus zu einem ausgiebigen Abendessen zusammen. Gegen 20:30 war auch unser Feuerwehrfahrzeug wieder einsatzklar. Wir bedanken uns an dieser Stelle bei allen Kameraden, insbesondere bei KBR Alfred Zinsmeister und KBM Bernd Schreiter für die gute Zusammenarbeit und freuen uns auf weitere gemeinsame Jahre.

 

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Freiwillige Feuerwehr Ehingen 2021